Öffentlichkeitsbeteiligung
in der Stadt Bamberg

Gesundheit

Bei allen angebotenen Punkten des Verkehrsentwicklungsplans fehlen mir die gesundheitlichen Aspekte wie z.B. Lebensqualität, Nachtruhe und Lärmbelästigung.
Nicht nur die Bürger, sondern auch für die Tierwelt fühlt sich gestört. Z.B. gibt es bereits Forschungsergebnisse, dass Grünfinken, die in der Nähe von Straßen aufwachsen Schwierigkeiten haben die richtigen Tonhöhen bei ihrem Gesang zu treffen. Es wird vermutet, dass die Jungvögel den vorbildlichen Gesang der Eltern aufgrund von Verkehrslärm nicht mehr richtig hören können und demnach falsch wiedergeben.
Eine kleine Maßnahme könnten Lärmschutzwände z.B. an der Brücke vom Münchener Ring sein. Der Verkehrslärm schallt weit in den Hainpark hinein. Den Krach der momentanen Baustelle hört man noch an der Bugspitze. Belastend natürlich auch für die Bewohner des Altenheims.
Sicherlich gibt es noch weitere gesundheitlich stark belastete Straßen/Wohnviertel.
Was ist Ihre Meinung dazu?
 
Sie müssen sich anmelden oder registrieren, um einen Kommentar zu hinterlassen.